Aktuelle Trinkwasserwerte im Versorgungsgebiet der GeWAP mbH
  

Kriterium Einheit Grenzwert Wasserwerk
Peitz
Wasserwerk Jänschwalde-Ost

Wasserhärte

mmol/l CaCO3   2,7 0,9
  °dH    15,2 5
Härtegrad (siehe unten)     3 (hart) 1 (weich)
Wassertemperatur °C   11 11,5
ph-Wert   6,5 bis 9,5 7,32 8
elektrische Leitfähigkeit (20 C°) µS/cm 2500 578 182
Calcium  mg/l    97,5 32,6
Magnesium mg/l   6,66 1,69
Natrium mg/l 200  19,3 3,73
Kalium mg/l   2,26 0,8
Chlorid mg/l 250  27 5,3
Nitrat  mg/l 50  3,8 0,76
Sulfat mg/l 250 120 3,6
Aluminium mg/l  0,2 ˂ 0,005 ˂ 0,005
Sauerstoff gelöst mg/l   9,8 10,5
Eisen gesamt mg/l 0,2 0,005 ˂ 0,001
Mangan  mg/l 0,05 ˂ 0,002 ˂ 0,002

Fluorid

 mg/l 1,5 0,11  0,11
Ammonium  mg/l 0,5 < 0,05 < 0,05
Nitrit  mg/l  0,5 < 0,02 < 0,02
Arsen mg/l 0,01 < 0,001 < 0,001
Blei  mg/l 0,01 < 0,001 < 0,001
Uran  mg/l 0,01 < 0,0002 < 0,0002 
PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe)  mg/l 0,0001 < 0,000003 < 0,000003
 Pflanzenschutzmittel mg/l 0,0005  < 0,00005  < 0,00005 
         
Kriterium Einheit Grenzwert Wasserwerk Schönhöhe Wasserwerk Cottbus-Sachsendorf

Wasserhärte 

mmol/l CaCO3   1,8 2,76
  °dH    9,8 15,5
Härtegrad (siehe unten)     2 (mittel) 3 (hart)
Wassertemperatur °C   10,9 11,1
ph-Wert   6,5 bis 9,5 7,47 7,43
elektrische Leitfähigkeit (20° C) µS/cm 2500 387 549
Calcium  mg/l   61,9 91,4
Magnesium mg/l   5,08 11,63
Natrium mg/l 200  8,61 16,33
Kalium mg/l   4,05 2,31
Chlorid mg/l 250  13 30,6
Nitrat  mg/l 50  0,37 1,42
Sulfat mg/l 250 82 102
Aluminium mg/l  0,2 ˂ 0,005 ˂ 0,02
Sauerstoff gelöst mg/l   6,18 8,7
Eisen gesamt mg/l 0,2 0,019 0,01
Mangan  mg/l 0,05 < 0,002 0

Fluorid

 mg/l 1,5 ˂ 0,1 0,23
Ammonium  mg/l 0,5 < 0,05 < 0,1
Nitrit  mg/l  0,5 < 0,02 < 0,01
Arsen mg/l 0,01 < 0,001 < 0,0001
Blei  mg/l 0,01 < 0,001 < 0,003
Uran  mg/l 0,01 < 0,0002 < 0,0005
PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe)  mg/l 0,0001 < 0,000003 < 0,00005
 Pflanzenschutzmittel  mg/l 0,0005   < 0,00005 < 0,0001 

Versorgungsgebiet Wasserwerk Peitz:
Drachhausen, Drehnow, Heinersbrück einschl. WT Radewiese und OT Grötsch, Peitz, Turnow-Preilack, Teichland OT Bärenbrück und OT Neuendorf, Industriekomplex Kraftwerk Jänschwalde

Versorgungsgebiet Wasserwerk Jänschwalde-Ost:
Jänschwalde OT Jänchwalde-Dorf, OT Jänschwalde-Ost und OT Drewitz, Tauer

Versorgungsgebiet Wasserwerk Schönhöhe:
OT Schönhöhe sowie Naherholungsgebiet Großsee

Versorgungsgebiet Wasserwerk Cottbus-Sachsendorf
Teichland OT Maust

Anmerkungen:
Bei den Einstellungen an Geschirrspülern und bei der Dosierung von Waschmitteln müssen die verschiedenen Härtebereiche der Versorgungsgebiete berücksichtigt werden.

                                                              
Härtestufe         Härtebereich     Calciumcarbonat je Liter           Härtegrad (°dH)                     

weich                        1                  weniger als 1,5 Millimol           entspricht 8,4 ° dH

mittel                        2                  1,5 bis 2,5 Millimol                    entspricht 8,5 bis 14 ° dH

hart                          3                  mehr als 2,5 Millimol                entspricht mehr als 14 ° dH

 

Zusatz von Stoffen bei der Trinkwasseraufbereitung

Die GeWAP Gesellschaft für Wasserver- und Abwasserentsorgung -Hammerstrom/Malxe- Peitz mbH gibt entsprechend § 16 Abs. 4 der Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (§ 11 der Trinkwasserverordnung vom 10.03.16 in der geltenden Fassung) die bei der Trinkwasseraufbereitung eingesetzten Stoffe bekannt.
Bei betriebstechnischen Eingriffen in Anlagen und Verteilungsnetze wird zur vorsorglichen Desinfektion Natriumhypochlorit eingesetzt.

Im Wasserwerk Jänschwalde-Ost wird in der Wasseraufbereitung Kaliumpermanganat zur Unterstützung der Eisen- und Manganentfernung als auch zur Reduktion von störenden Geschmacks- und Geruchsstoffen sowie farbgebenden Substanzen eingesetzt.